Der Zoll kontrolliert; Schwerpunktprüfung in der Fleischwirtschaft

Zollmeldung

Am 03. und 04. Dezember gab es seine bundesweite Schwerpunktprüfung in der Branche der Fleischwirtschaft.Im Bezirk des Hauptzollamtes Osnabrück waren an diesen beiden Tagen insgesamt 60 Bedienstete bei Kontrollen unterwegs.Es wurden in 8 Betrieben 524 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kontrolliert und zu ihrem Beschäftigungsverhältnis befragt.

In 55 Fällen haben sich Unstimmigkeiten ergeben, die einer weiteren Prüfung bedürfen. Konkret handelt es sich dabei in 26 Fällen um den Verdacht der Mindestlohnunterschreitung, in 4 Fällen die Nichteinhaltung der Lohnuntergrenze nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und 20 Fälle des Verdachts der Beschäftigung von Ausländern ohne erforderliche Arbeitsgenehmigung. Die Prüfungen dauern in diesen Fällen weiter an.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.