dialogPROZESS Venhaus schreitet voran – Großes Engagement im Dorf

Spelle. Mehr als 30 motivierte Bürgerinnen und Bürger trafen sich jüngst zu einem weiteren Arbeitsgruppentreffen im Rahmen des moderierten Kommunikations- und Beteiligungsprozesses „dialogPROZESS“.

Tim Strakeljahn und Michael Ripperda von der pro-t-in GmbH in Lingen (Ems) resümierten die bisherigen Ergebnisse, bevor wieder intensiv in drei Kleingruppen an konkreten Ansatzpunkten gearbeitet wurde. Die Themenbereiche „Kommunikation und Gemeinschaft“, „Innerörtliche Infrastruktur“ sowie „Dorfgemeinschaftshaus Venhaus“ standen im Fokus. „Das Projekt Dorfgespräch stellt eine gute Möglichkeit dar, sich künftigen Herausforderungen gemeinsam zu stellen. Die Venhauser Bevölkerung setzt sich vorbildlich für ihre Heimat ein“, begrüßte Dezernent Stefan Sändker von der Samtgemeinde Spelle das lokale Engagement. Viele Projektideen wurden tiefergehend durchdacht und sollen im Rahmen eines öffentlichen Dorfabends am Donnerstag, 25. April 2019 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Spieker-Wübbel vorgestellt werden. Der von der pro-t-in GmbH aus Lingen (Ems) in Kooperation mit der Katholischen LandvolkHochschule Oesede begleitete Prozess schließt anschließend mit einem Fördercheck ab, um auch Finanzierungsmöglichkeiten für die entwickelten Maßnahmen aufzuzeigen. Nähere Informationen und Protokolle zu allen Veranstaltungen rund um den dialogPROZESS werden auf der Homepage der Samtgemeinde Spelle bereitgestellt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.