Die hohe Kunst des Merkens Gedächtnistrainer Gregor Staub an der Oberschule Spelle

Spelle. Geburts- oder Hochzeitstage vergessen, vor dem Geldautomaten nach der notierten Geheimnummer kramen müssen, einer flüchtigen Bekanntschaft begegnen und deren Namen nicht mehr parat haben, stundenlang den Autoschlüssel suchen – für die Besucher, die am Dienstag, 22. November 2016,  in der Oberschule Spelle die Vorträge von Gedächtnistrainer Gregor Staub besuchen, dürfte das alles in Zukunft kein Problem mehr sein.

fth

Ungewöhnlich, aber äußerst effektiv sind die Lernmethoden, mit denen der Schweizer schon vor vier Jahren sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrer- und Elternschaft in Spelle beeindruckte. Unzählige Vorträge, Seminare, Fernseh- und Radiointerviews stehen mittlerweile auf dem Konto von Staub, der nun im Rahmen der Vortragsreihe „Der Speller Gedanke“ auch wieder im südlichen Emsland zu erleben sein wird. Er hat eine ganz eigene Lehr- und Lernmethode entwickelt, die er am Vormittag Schülern, am Nachmittag Lehrern und am Abend Eltern und Besuchern präsentieren wird. Er nennt sie „Mega Memory“ und verspricht wahre Wunder: innerhalb von 15 Minuten Namen und Gesichter von 20 Menschen einprägen, Daten, Formeln, Telefonnummern und Geburtstage schnell und langfristig im Kopf behalten, schneller Fremdsprachen lernen.

Die öffentliche Abendveranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Aula der Oberschule Spelle, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 2 Euro können sowohl an der Abendkasse als auch im Vorverkauf im Schulsekretariat erworben werden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.