Die Städtischen Museen Rheine öffnen am Pfingstsamstag wieder

Rheine- Die Corona-Fallzahlen sinken, der sogenannte Inzidenzwert liegt stabil unter 100 – nun sind auch Museumsbesuche in Rheine wieder möglich. Es genügt die Buchung eines Termins. Ein negativer Corona-Test braucht nicht vorgelegt zu werden. 

Ab Samstag, 22. Mai kann man in der Ausstellung „Bürgersinn und Seelenheil“ im Falkenhof Museum wieder „auf Schatzsuche“ gehen. Im Mittelpunkt dieser Ausstellung stehen der Kirchenschatz von St. Dionysius und die Epoche des Kirchenbaus in Rheine vor 500 Jahren. 

Für den Besuch kann man sich am Samstag ab 13 Uhr unter der Nummer 05971 – 920610 für die Pfingsttage telefonisch anmelden. Geöffnet wird um 14 Uhr. Pfingstsonntag und Pfingstmontag sind die Öffnungszeiten von 10 – 18 Uhr.

Die gleichen Öffnungszeiten gelten für das Museum Kloster Bentlage (Terminbuchung unter 05971 – 918468). Das Josef-Winckler-Haus hat am Samstag und Sonntag von 14 – 18 Uhr geöffnet. In den Museen ist eine Registrierung der Kontaktdaten Vorschrift, ebenso das Tragen einer medizinischen Maske (FFP 2, OP-Maske). Dann steht dem Kulturgenuss nichts mehr im Wege, schließlich sind durch die Corona-Schutzbestimmungen viel Raum, Platz und Abstand für die einzelnen Besucher gewährleistet. Schriftliche Informationen zu den Ausstellungen und ein Quiz für Kinder liegen im Kloster Bentlage und im Falkenhof jeweils an den Museumskassen bereit.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.