Die winter:city Rheine wächst Unzählige einzelne Lichter lassen die Straßen in der Rheiner Innenstadt erleuchten

Sie ist endlich vollständig, die winter:city 2020. In den letzten Wochen wurde fleißig dekoriert und geschmückt und nun hängt auch die letzte Lichterkette und der letzte Tannenbaum steht. Auf dem Marktplatz sowie dem Humboldtplatz stehen zwei große, beleuchtete Weihnachtsbäume. Kleinere, mit Lichterketten und Schleifen geschmückte Nordmanntannen befinden sich in der Fußgängerzone in großen Pflanzkörben. Diese beleuchteten Elemente laden gemeinsam mit den bereits installierten XXL-Zuckerstangen und dem Schlitten sowie der langen Lichterkette am Timmermanufer zu einem entspannten abendlichen Spaziergang in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein. Außerdem können sich die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt auf einer der fünf neuen, rustikalen Bänke während des Shoppings ausruhen.

Seit wenigen Tagen hängen zudem drei unterschiedliche Lichtelemente als Ansichtsexemplare in der Marktstraße. Die drei verschiedenen Sterne sind direkt an den neuen Laternen befestigt. Perspektivisch werden TBR, RTV und EWG gemeinsam eine neue Winterbeleuchtung für die Fußgängerzone entwickeln. „Im Rahmen der winter:city möchten wir in diesem Jahr einen ersten Testlauf wagen und schauen, welcher Stern in Bezug auf Preis und Aussehen am besten abschneidet.“ berichtet Hendrik Welp von der EWG.

Auch die Händler haben sich mit der Dekoration von Hausfassaden und Schaufenstern mächtig ins Zeug gelegt. Die 16 teilnehmenden Geschäfte des Schaufensterwettbewerbs können noch bis zum 17.12. bestaunt und bewertet werden. Abstimmungskarten liegen in den teilnehmenden Geschäften aus und können die vorgesehenen Losboxen im Rathaus Zentrum, in der Emsgalerie und vor dem Modehaus Böckmann (hier: ISG Weihnachtsbriefkasten) geworfen werden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.