Die Zukunft kommt schneller als man denkt

Junge Union Spelle informiert sich bei Deutsche Glasfaser 

Spelle. Endspurt! Die letzte Woche der Nachfragebündelung des Unternehmens Deutsche Glasfaser für den Bereich Spelle und Venhaus hat begonnen. Dies nahmen die Nachwuchspolitiker zum Anlass, um sich über den aktuellen Stand des Projektes zu informieren.

Foto Glasfaser

Für die Mitglieder des Samtgemeindeverbandes ist die Unterstützung des Projektes sehr wichtig, da gerade für junge Leute eine schnelle Internetanbindung im Alltag, aber auch im Beruf unabdingbar ist. „Wer jetzt noch nicht unterschrieben hat, sollte dies schnellstmöglich tun“, rät der JU-Samtgemeindevorsitzende Jonas Roosmann. Egal ob Internetbestellungen, Erstellung von Fotobüchern oder das Ansehen von Serien bei verschiedenen Anbietern, all dies steht und fällt mit einer guten Internetverbindung. Die Junge Union Spelle glaubt an eine schnelle Weiterentwicklung der Onlineangebote und sieht die Gemeinde Spelle im Nachteil für die Zukunft, wenn man diese Chance nicht ergreift. „Unsere Gemeinde ist ein liebenswertes Dorf und nur durch gute und zukunftsfähige Infrastruktur können wir diese Entwicklung vorantreiben“, betont der Kreistagskandidat Roosmann. Alle Einwohner sollten sich dieser Chance bewusst sein. Noch vor 10 Jahren konnte wohl niemand voraussagen, dass heute nahezu jeder ein Smartphone besitzt und somit durchgängig mit dem Internet verbunden ist. Wenn sich die Onlinewelt weiterhin derart schnell entwickelt, werden die Orte ohne eine gute Internetversorgung ins Hintertreffen geraten. Um im Nachhinein nicht zu bereuen, diese Chance nicht ergriffen zu haben, ist eine intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema notwendig. Die Jungunionisten haben sich am Informationsstand am Markelo Platz informiert und schlagen jedem unentschlossenem Bürger vor, dies ebenfalls zu tun.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.