Digitalfunk hält Einzug bei der FF Salzbergen

thumb_sepura_9038

Künftig werden Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben – wie Polizeien, Feuerwehren, Zoll und Rettungsdienste – in einem bundesweit einheitlichen digitalen Sprech- und Datenfunksystem miteinander kommunizieren. Der Digitalfunk BOS erfüllt wichtige operativ-taktische Anforderungen an eine moderne BOS-Kommunikation und zeichnet sich durch eine Vielzahl von technischen Leistungsmerkmalen aus, die die Einsatzkräfte bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben unterstützt. Seit ca. 2 Jahren beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe auf Kreisebene im Detail mit der Einführung im Landkreis Emsland. Seit einigen Wochen besteht nun für die Bedarfsträger (Kommunen, Hilfsorganisationen, Werkfeuerwehren) die Möglichkeit, das neue Equipment zu beschaffen. So haben auch die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen und die Werkfeuerwehr H&R ChemPharm die ersten Geräte gekauft und am 08. September 2014 konnten die ersten Geräte erfolgreich in Betrieb genommen werden. In den kommenden Monaten werden weitere Handfunkgeräte und auch die Fahrzeugegeräte gekauft und die Wehrleute auf die neue Technik geschult. Das Land Niedersachsen hat für jeden bereits ausgebildeten Sprechfunker im bisherigen Analogfunk eine Ergänzungsschulung mit 9 Stunden festgelegt.

Weitere Informationen auf www.feuerwehr-sazlbergen.de

Bookmark the permalink.

Comments are closed.