Drei Verletzte bei zwei Unfällen auf der Autobahn

Polizei

Schüttorf – (ots) – Am Sonntagabend ereigneten sich auf Autobahn im Bereich des Schüttorfer Kreuzes zwei Verkehrsunfälle, bei denen drei Personen schwer verletzt wurden. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr gegen 17.30 Uhr ein 33-jähriger Motorradfahrer die Autobahn A 31 und wollte im Schüttorfer Kreuz auf die Autobahn A 30 wechseln. In der Parallelspur prallte er gegen einen vor ihn fahrenden Pkw. Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Gegen 18.05 Uhr kam es im Schüttorfer Kreuz zu einem weiteren Unfall. Ein 28-jähriger Autofahrer war aus noch unbekannter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Pkw aufgefahren. Der 33-jährige Autofahrer in dem vorderen Fahrzeug und ein zweijähriges Kind in dem Auto wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Aussage von Zeugen soll der vorausfahrende Pkw-Fahrer den Wagen ohne zwingenden Grund plötzlich stark abgebremst haben, so dass der andere Autofahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.