DRK übernimmt Wartung der Defibrillatoren in der Samtgemeinde Spelle

Spelle – Sie können im Ernstfall Leben retten: Defibrillatoren an öffentlichen Orten gewinnen zunehmend an Bedeutung. Mit dem DRK-Kreisverband Emsland hat die Samtgemeinde Spelle nun einen professionellen Partner an der Seite, um diese Geräte einsatzbereit zu halten.

 

Seit Beginn des Projektes „Herzsicherer Leben in der Samtgemeinde Spelle“ sind zwischenzeitlich insgesamt 16 Defibrillatoren an sogenannten Konzentrationspunkten platziert. „Die Geräte sind für die Bedienung durch Laien konzipiert und leiten mit akustischen Hinweisen durch die Wiederbelebungsmaßnahmen“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Mit dem DRK-Kreisverband Emsland konnte nun ein kompetenter Partner gewonnen werden, der die regelmäßige Wartung und Kontrolle der Geräte übernimmt. „Die stetige Einsatzbereitschaft der Defibrillatoren ist enorm wichtig, da die sofortige elektrische Defibrillation die einzig wirksame Behandlung gegen Kammerflimmern ist“, verwies Norbert Boyer, Fachbereichsleiter Breitenausbildung Erste Hilfe beim DRK-Kreisverband, auf die lebensrettende Dimension der Geräte. Elisabeth Kroner vom DRK-Kreisverband erläuterte in diesem Zusammenhang eindringlich, dass die Defibrillatoren die Aufgaben des Ersthelfers nicht ersetzen würden. „Die Geräte bieten jedoch eine Unterstützung und können bei plötzlichem Herzversagen zusätzliche Hilfe leisten und Leben retten“, beschrieb Kroner den Einsatz der Geräte. Angesichts des nun abgeschlossenen Wartungsvertrages unterstrich Hummeldorf, dass durch die stetige Sorge der geschulten Fachkräfte des DRKs eine stetige Einsatzbereitschaft der Defi-Geräte sicher gestellt werden soll, um die Sicherheit der rd. 13.400 Einwohner zu erhöhen. In diesem Zusammenhang richtete er einen besonderen Dank an Werner Thele, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Spelle, für die Durchführung von Schulungsangeboten im Umgang mit den Defis durch das örtliche DRK. Personen, die sich für die flächendeckende Ausstattung mit Defibrillatoren einsetzen oder einen finanziellen Beitrag zur Anschaffung eines solchen Gerätes leisten möchte, sollten sich mit der Samtgemeinde Spelle, Fachbereichsleiter Jörg Straten, Tel.: 05977 937-400, E-Mail: straten@spelle.de in Verbindung setzen.

IMG_1937

BU: Werner Thele, Vorsitzender DRK Spelle, Norbert Boyer, DRK-Kreisverband Emsland, Elisabeth Kroner, DRK-Kreisverband Emsland, Fachbereichsleiter Jörg Straten und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (v.l.) setzen sich für die Ausstattung mit öffentlich zugänglichen Defibrillatoren ein.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.