Drogen-Duo mit Rauschgift im Wert von rund 72.000,- Euro auf der A30 erwischt

bpol-badbentheim-drogen-duo-mit-rauschgift-im-wert-von-rund-72-000-euro-erwischt

Beamte der Bundespolizei haben Samstagmittag auf der BAB 30 zwei Drogenschmuggler erwischt. Zwei 25-Jährige hatten versucht Rauschgift im Wert von rund 72.000,- Euro aus den Niederlanden nach Deutschland zu schmuggeln. Das Auto mit den beiden 25 Jahre alten Männern war gegen 12:30 Uhr auf der Bundesautobahn (BAB) 30 von einer Streife der Bundespolizei festgestellt und auf dem Autobahnparkplatz „Waldseite Süd“ angehalten worden.Bei der Kontrolle fiel den Bundespolizisten sofort ein Beutel mit verschiedenen Drogen sowie typischen BTM-Utensilien wie eine Feinwaage in die Hände. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten dann weitere gut versteckte Beutel mit erheblichen Mengen an Rauschgift. Insgesamt fanden die Bundespolizisten rund 970 Gramm Ecstasy-Tabletten, 5140 Gramm Amphetamin sowie rund 9 Gramm Crystal Meth. Die beiden 25-jährigen Männer wurden beide vorläufig festgenommen und zusammen mit dem Rauschgift an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Die beschlagnahmten Drogen haben einen „Straßenhandelspreis“ von ca. 72.000,- Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden der 25-jährige deutsche Fahrer und sein 25-jähriger polnischer Beifahrer am Sonntagvormittag einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die beiden Drogenschmuggler. Sie wurden der nächsten Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.