Drogen im Rucksack – Mann verletzt bei Kontrolle Polizisten

Lingen – Beamte der Bundespolizei haben am frühen Donnerstagabend in Lingen Kontrollen der Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen durchgeführt. Gegen 17.10 Uhr trafen sie dabei an der Straße Am Pulverturm auf eine Gruppe von drei jungen Männern. Noch bevor die Beamten diese ansprechen konnten, ergriff einer der Männer die Flucht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten ihn nach etwa 400 Metern einholen, überwältigen und festnehmen. Zwischenzeitig hatte der Flüchtige seinen mitgeführten Rucksack auf das Gelände eines angrenzenden Kindergartens geworfen. Der Rucksack wurde durch die Beamten beschlagnahmt. Der 24-jährige Mann leistete während und nach der Festnahme erheblichen Widerstand, so dass zwei Polizisten erhebliche
Verletzungen davontrugen und vorerst nicht mehr dienstfähig sind. Der junge Mann wurde an Kollegen der Polizei Lingen übergeben. Bei Durchsuchung des beschlagnahmten Rucksacks wurden 20 Gramm Amphetamin und 50 Gramm Marihuana gefunden. Der 24-Jährige muss sich nun gleich wegen mehrerer Straftaten verantworten.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.