Ehemaliges Schulgebäude brennt in Lingen

Lingen. Die Freiwillige Feuerwehr Lingen wurde am Montagmittag um 13.39 Uhr zu dem Brand in einer ehemaligen Schule an der Beckstraße gerufen. Passanten hatten bemerkt, dass aus dem Gebäude der leerstehenden Pestalozzi-Schule dicke Rauchwolken aufstiegen und die Polizei alarmiert. Die Lingener Einsatzkräfte wurden von den Wehren aus den Ortsteilen Brögbern und Holthausen unterstützt. Da nicht bekannt war, was in dem rund 50 mal 20 Meter großen Komplex in der Nähe der Berufsbildenden Schulen brannte und immer wieder Verpuffungen aus dem Inneren zu hören waren, wurde zunächst nur mit mehreren Strahlrohren und von der Drehleiter aus ein Außengriff durchgeführt. Ein Löscheinsatz innerhalb des Gebäudes war für die Einsatzkräfte zu gefährlich, da das Flachdach einstürzen konnte. Feuerwehr und Polizei sperrten den Bereich um die Pestalozzi-Schule weiträumig ab. Auch eine angrenzende Flüchtlingsunterkunft wurde vorsorglich evakuiert. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach den bisherigen Feststellungen ist niemand verletzt worden. Am Einsatzort stand ein Rettungswagen in Bereitstellung.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.