Ehrenamt gewürdigt 25 Jahre Vorstandsarbeit im Ortsvorstand Spelle

Spelle- Zum ersten Mal nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich der Ortsvorstand Spelleunter Einhaltung der Corona-Auflagen – mit Mund-Nasen-Schutz und gebotenem Abstand –Ende Juni getroffen, um Veranstaltungen zu planen und inhaltliche Schwerpunkte zu setzen. „Wir werden die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen für Spelle im Kommunalwahlkampf thematisieren“, erläuterten die Christdemokraten. Hierbei sollen neue Veranstaltungsformate installiert werden, um die möglicherweise noch bestehenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Gerade für die Kommunalpolitik sei es schwer, da Politik maßgeblich vom Austausch und Interaktion mit den Bürgerinnen und Bürgern lebe.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ehrung verdienter Vorstandsmitglieder. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Jonas Roosmann ehrte der Ortsvorsitzende Ludger Kampel die Beisitzer Herbert Schweer und Reinhard Brinker für ihre mehr als 25-jährige Mitarbeit im Ortsvorstand Spelle. „Es ist heute schon eine Seltenheit, dass sich Bürger*Innen über einen so langen Zeitraum politisch engagieren und sich für das Gemeinwohl einsetzen“, betonte Kampel die herausragende Leistung.  Beide Beisitzer sind bereits seit 1995 im Ortsvorstand tätig und gehören bis heute dem Gremium an. Ihre Motivation im CDU Vorstand mitzuarbeiten sei der Wille sich für die Gesellschaft einzusetzen und Ihren Ort unterstützen zu können. Zudem hat ihnen die Vorstandsarbeit in ihrer Freizeit immer sehr viel Spaß gemacht.

Bild (v.l.n.r.): stellv. Vorsitzender Jonas Roosmann, Reinhard Brinker, Herbert Schweer und Ortsvorsitzender Ludger Kampel

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.