Ehrenamtliche haben Sportplatz des SC Spelle-Venhaus aufgewertet

Spelle – Ehrenamtliche Vereinsmitglieder des SC Spelle-Venhaus haben in den vergangenen Wochen kräftig Hand angelegt und dazu beigetragen, die Rahmenbedingungen für Sportler und Besucher des Sportgeländes zu verbessern. Mit einer Besichtigung der durchgeführten Projekte wurden die Baumaßnahmen offiziell beendet.

Auf dem Sportplatz des SC Spelle-Venhaus an der Venhauser Straße wurde der Kinderspielplatz um eine Kletternetzpyramide sowie einer Kleinkindgruppenschaukel erweitert und das vorhandene Spielgerät generalüberholt. Ferner wurden auf den Fußballplätzen eins und vier Ballfangzaunanlagen installiert, die insbesondere als Schutz für den Spielplatz dienen, aber letztendlich allen Gästen des Sportgeländes zu Gute kommen. Darüber hinaus wurden Pflasterarbeiten zur Erweiterung des Stehplatzangebotes sowie zur Verbesserung des Rettungsweges zur Besuchertribüne durchgeführt. Das Besondere: Sämtliche Arbeiten wurden umfangreich durch ehrenamtliche Mitglieder des vereinseigenen Technikteams sowie der Fußballmannschaften unterstützt. „Ohne diese enormen Eigenleistungen hätten diese wichtigen Projekte nicht realisiert werden können“, stellte Helmut Klöhn, Vorsitzender des SC Spelle-Venhaus klar und erklärte, dass das Maßnahmenpaket mit Gesamtkosten von rund 60.000 Euro umgesetzt werden konnte. Unterstützt wurden die Maßnahmen in Höhe von 12.500 Euro an LEADER-Mitteln durch das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL), mit jeweils 10.000 Euro durch den Landkreis Emsland und den Kreissportbund Emsland sowie mit 17.500 Euro durch die Gemeinde Spelle. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Andreas Wenninghoff zollten den Beteiligten ihren Respekt angesichts der starken Eigenleistungen. „Mit diesen Maßnahmen wurde die Attraktivität dieser Vorzeige-Sportanlage weiter gestärkt“, konstatierte Hummeldorf, zugleich auch Vorsitzender der LAG Südliches Emsland. Auch Harald Kuhr, Vizepräsident für Leistungssport des Kreissportbundes, zeigte sich beeindruckt: „Diese Anlage zeichnet sich durch eine gelungene Konzeption aus. Dieses ist möglich, weil Vereinsmitglieder auf ehrenamtlicher Basis gemeinsam Projekte in die Hand nehmen.“ Der Sportverein SC Spelle-Venhaus ist mit rund 2.500 Mitgliedern der zweitgrößte Sportverein im Emsland.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.