Ein besonderes Highlight in der Halbzeitspause des letzten Oberligaspiels des SC Spelle-Venhaus

Ein besonderes Highlight erwartete in der Halbzeitpause die Besucher des letzten Oberligaspiels des SC Spelle-Venhaus gegen Germ. Egestorf-Langreder. Fast auf den Tag genau waren 50 Jahre vergangen seit dem  Wiederaufstieg der 1. Senioren-Fussballmannschaft im Jahre 1965.

Vorausgegangen war eine sehr schwierige Zeit in der Vereinsgeschichte des SCSV. Aufgrund einiger Unstimmigkeiten und Zerwürfnisse erfolgte im Jahr 1958 der Abstieg von der Bezirksklasse in die erste und im Jahr darauf in die zweite Kreisklasse.Der guten Jugendarbeit des damaligen Trainers Erwin Scharff ist es zu verdanken, dass es Anfang der 60-iher Jahre schnell wieder aufwärts ging und schließlich im Jahr 1965 der Wiederaufstieg gelang.

Als Mitglied dieser Elf ließ Ludger Endemann diese Zeit nochmals Revue passieren und weckte viele schöne Erinnerungen an eine gänzlich andere Sportler zeit.

Nach dem Spiel traf sich die „Elf“ in gemütlicher Runde zu einem gemeinsamen Essen und nutzte die Gelegenheit mit der derzeitigen Oberliga-Mannschaft des SC Spelle-Venhaus bei einigen „kühlen Blonden“ üben den Fussballsport  zu diskutieren. Bei bester Stimmung verging der Abend verging viel zu schnell.

ES MEDIA SPELLE (9)

hinten v.l.n.re.: H. Schütte, H. Kabst,  P. Fernbers, L. Rauen, R. Rauen, M. Wiegmann, H. Geiger, Co-Trainer G. Korte,

vorn v.l.n.re: E. Pischel, L. Endemann, H. Jungehüser, B. Schütte, H.-J. Krage.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.