Ein nicht ganz so hervorragendes Spiel des SC Spelle-Venhaus

IMG_0719

Foto: v.l.n.r Trainer  Ulf Kliche vom VfL Oldenburg Stadionsprecher Michael Schweer und Trainer Siggi Wolters vom SC Spelle-Venhaus

Der SC Spelle-Venhaus spielte zu Hause im Getränke Hoffmann Stadion vor 365 Zuschauern ein Unentschieden gegen den VfL Oldenburg. Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel ist dieses eine gerechte Punkte Verteilung. Unnötigerweise kassierte der SC Spelle-Venhaus kurz vor Ende den Ausgleich. Nach der Halbzeit hatte der SC Spelle-Vehaus Schwierigkeiten und spielte nicht mehr überzeugend, die Möglichkeiten nach vorne zu Spielen wurden einfach nicht genutzt, so Obmann Jürgen Wesenberg vom SCSV

So endete das Spiel mit 2:2 durch Tore von Christoph Röttger in der 21. Spielminute und Niklas Hoff in der 87. Spielminute zum 2:1.
Die Tore für den VfL Oldenburg schossen in der 75. Spielminute Jonas Siegert zum 1:1 und in der 90. Spielminute Thore Sikken zum 2:2

Bookmark the permalink.

Comments are closed.