Einbruch in den Media Markt in Rheine zwei Tatverdächtige ermittelt

Polizei (2)

Rheine (ots) – Nach dem Einbruch in den Media Markt in Rheine wurden zwei der Tat dringend verdächtige Personen durch Beamte der Bundespolizei überprüft. Am Montag (25.01.2016) kontrollierten Beamte der Bundespolizei gegen 07.30 Uhr zwei Männer in der Wartehalle des Bahnhofes Bad Bentheim. Die beiden Angesprochenen wiesen sich mit Personalpapieren aus. Während der Überprüfung entdeckten die Beamten in einer mitgeführten Tasche typisches Einbruchwerkzeug. Ein 22-jähriger niederländischer Staatsangehöriger ergriff darauf sofort die Flucht. Bei dem zweiten Mann handelte es sich ebenfalls um einen Niederländer. Dieser wurde vor Ort durch die Bundespolizisten festgenommen. In einem weiteren Koffer wurden zahlreiche Handys und Smart-Watches aufgefunden. Wie Überprüfungen ergeben haben, handelt es sich bei diesen Geräten um Diebesgut aus dem Einbruch in den Media Markt in Rheine. (Siehe unten). Die beiden Personen waren offensichtlich von Rheine nach Enschede/NLD unterwegs. Der Festgenommenen zeigte eine entsprechende Zugfahrkarte vor.

Polizeibeamte aus Niedersachsen, ein Streifenteam aus deutschen und niederländischen Polizisten, Diensthundeführer sowie die Bundespolizei suchten nach der flüchtigen Person. Es gab Erkenntnisse, dass sie sich zwischen Gildehaus und der niederländischen Grenze aufhalten sollte. Die umfangreiche Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ergebnislos. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde der 23-jährige festgenommene Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

Die Ermittlungen dauern an.

Meldung vom 25.01.2016

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.