Eine Millionen Sachschaden durch Feuer auf Ferienhof

Feuerwehr

Haselünne – (ots) – Bei einem Brand auf einem Ferienhof im Ortsteil Lehrte in der Nacht zum Mittwoch entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von etwa einer Millionen Euro. Nach den ersten Feststellungen der Polizei hatte gegen 02.40 Uhr eine Bewohnerin des Ferienhofes an der Laurentiusstraße Brandgeruch festgestellt und die Feuerwehr verständigt. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Haselünne stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits in Flammen. Die Bewohner der teilweise vermieteten Ferienwohnungen konnten das Gebäude alle unverletzt verlassen. Von der Freiwilligen Feuerwehr Haselünne, die von den Wehren aus Osterbrock und Meppen unterstützt wurden, konnte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude verhindern. Der Ferienhof, in dem sich zwölf Ferienwohnungen befinden, brannte bis auf die Grundmauern nieder. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein ehemaliges landwirtschaftliches Gehöft, das zu einem Ferienhof umgebaut wurde.

Nach bisherigem Ermittlungsstand brach der Brand im Dachgeschoss des Ferienhofs aus. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Die Polizei nahm noch in der Nacht ihre Ermittlungen an der Brandstelle auf.

Hier der Bericht vom NDR

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.