Emsbüren – 14 Kanister mit Chemikalien auf Rastplatz entsorgt

Mitarbeiter einer Müllentsorgungsfirma haben am Mittwoch, auf dem A31-Rastplatz Bergeler, nicht vorschriftsmäßig entsorgten Sondermüll entdeckt. Mittlerweile ist klar, dass es sich um eine extrem gefährliche Kombination aus Quecksilber und Flusssäure handelt.

Bislang unbekannte Täter hatten die 14 blauen zehn Liter Kanister in einen Müllcontainer geworfen. Die mit vermutlich niederländischen Gefahrgutaufklebern versehenen Behälter, standen deutlich unter Druck und drohten zu platzen. Der Inhalt, eine weißliche gelartige Masse, hatte sich ausgedehnt. Spezialisten der Technischen Ermittlungsgruppe Umweltschutz (TEGU), sicherten Proben für weitere Untersuchungen.

Eine Fachfirma übernahm die Entsorgung. Der Tatzeitraum dürfte sich auf die Zeit zwischen den letzten beiden Mittwochen eingrenzen lassen. Hinweise zur Herkunft der Kanister oder Täterhinweise, nimmt die Autobahnpolizei Lingen unter (0591)87715 entgegen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.