EmsFestival 2016 vom 28.07. – 31.07.2016 in Rheine

Rheine – Ein spannendes Programm auf und rund um die Ems! Vom 28. bis 31. Juli 2016 präsentieren die Stadt Rheine als Veranstalter sowie der Verkehrsverein Rheine als Organisator, dank der freundlichen Unterstützung des Hauptsponsors, der Sparkasse Rheine, das „EmsFestival“ 2016! Emsfestival 2016_DSC_4718

Am Donnerstag (28.07.) findet zum ersten Mal vor der offiziellen Eröffnung eine „After Work Party“ mit der Band „Stonewashed unplugged” statt. Charmant und humorvoll präsentieren Annett T. & Kay Holland ab 17.30 Uhr Rock, Pop und Soul der partyfähig und absolut tanzbar ist. Das beliebte Rheiner Duo macht wie gewohnt virtuos Lust auf einen wunderbaren Sommerabend am Emsufer. Traditionell wird dann das EmsFestival von Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann und vom Vorsitzenden des Verkehrsvereins, Ferdinand Hennigfeld, um 20.00 Uhr auf der schwimmenden Bühne eröffnet.

Anschließend tritt die Band „Marley’s Ghost“ mit ihrer mitreißenden, authentischen und unerreichten Energie auf und präsentiert die Musik und die großen Songs von Bob Marley. Die Musiker spielen seit vielen Jahren gemeinsame Tourneen in Europa und tourten sogar schon auf Jamaika, der Wiege des Reggaes.

Freitagabend (29.07.) steht ganz im Zeichen des Schlagers. Um 20.00 Uhr wird „Augenblick”, eine neue Band am Schlagerhimmel, gute Laune verbreiten. „Augenblick“ wurde, dank der RTL II Kult-Sendung „Après Ski Hits“, blitzschnell deutschlandweit bekannt. Die Vollblutmusiker lieben Schlager im jungen Gewand. Neben eigenen Hits, werden auch die der großen Kollegen, wie Andrea Berg, Helene Fischer und Jürgen Drews zum Besten gegeben.

Samstags (30.07.) entführt die Theatergruppe des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn unter Schirmherrschaft der Europäischen Märchengesellschaft die Zuschauer in die Märchenwelt der Brüder Grimm. Streng an das Original angelehnt, können Kinder und Eltern um 11.00 und 14.00 Uhr die Geschichte um das Märchen: „Tischchen deck dich“ erleben.

Ab 15.00 Uhr wird die Marching Band „Jampot Hot Five“ für musikalische Untermalung im Zuschauerbereich sorgen. Die Band für ist für seine energiegeladene Show in Dixieland, Hot Jazz und Swing bekannt. Sie verstehen es, auf eine unkomplizierte und fröhliche Art ihr Publikum mit einzubeziehen, so dass jeder Auftritt zu einem swingenden Erlebnis für die Zuhörer wird.

Ab 20.00 Uhr kommen dann die „Stars in Las Vegas” von „The Fabulous Music Factory” auf die schwimmende Bühne. Das Programm bringt mit mehr als 200 originalgetreuen Kostümen die Stars der letzten fünf Dekaden zurück auf die Bühne. Showmaster „GARRY GRAND“ führt als interaktiver Entertainer stilecht und dynamisch durch die große Las Vegas Show. Von „Michael Jackson“ über „Tina Turner“ bis hin zu den „Blues Brothers“ ist alles dabei.

Das EmsFestival-Finale am Sonntag (31.07.) beginnt um 10.00 Uhr. Mit einem ökumenischen Wortgottesdienst auf der schwimmenden Bühne, werden die Besucher von Pfarrer Thomas Lemanski und Pfarrer Jürgen Rick begrüßt. Anschließend darf man sich beim Frühschoppen an dem Gesang des „Shanty Chor Rheine“ auf den Emsterrassen erfreuen.

Ab 15.00 Uhr ist dann der WDR 4 zu Gast auf der Ems, mit der Show: „WDR 4 – Ab in die 70er!“ Schlaghosen, lange Haare und gute Musik: WDR 4 holt das Lebensgefühl dieser ganz besonderen Jahre zurück an die Ems. Mit dabei sind „Baccara“. Die zwei Spanierinnen galten im Flower Power-Jahrzehnt als weltweit erfolgreichstes weibliches Gesangsduo und sind bis heute im Geschäft. Ein weiteres Highlight: „Brotherhood of Man“. Mit „Save your kisses for me“ gewannen sie 1976 den Eurovision Song Contest und treten heute immer noch in der Originalbesetzung auf. Ebenfalls dabei ist die Band „Sweety Glitter & the Sweethearts“. Spaß und gute Laune sind vorprogrammiert

An vier Tagen lassen Rhythmen, die ins Blut gehen und Lebensfreude, die begeistert, die schwimmende Emsbühne und das Emsufer wieder zu einem fantastischen Anziehungspunkt werden. Und das Beste: auch in diesem Jahr lautet das Motto, Dank des Engagement der Sponsoren Apetito, Sparkasse Rheine, Brauerei Rolinck und des

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.