Erneut Geldautomat gesprengt

Geldautomat gesprengt

Symbol Foto

Lathen – In der Nacht zum Mittwoch haben erneut unbekannte Täter einen Geldautomaten im Emsland gesprengt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatten die Täter die verschlossene Eingangstür des Combi-Marktes an der Großen Straße aufgebrochen, in dessen Foyer ein Geldautomat der Emsländischen Volksbank steht. Bei dem Automaten wurde ein Gasgemisch eingeleitet und zur Explosion gebracht. Der Geldautomat wurde aufgesprengt und das vorhandene Bargeld entwendet. Durch die Explosion wurden Zeugen, die in Wohnungen über dem Markt und gegenüber wohnen, auf die Sprengung aufmerksam. Sie beobachten ein dunkles Auto, das vom Parkplatz des Verbrauchermarktes in Richtung Bahnhofstraße flüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern unter Beteiligung der niederländischen Polizei verlief ergebnislos. Es handelt sich um den dreiundzwanzigsten Aufbruch eines Geldautomaten im Emsland und der Grafschaft Bentheim seit Juli 2015. Zusätzlich registrierte die Polizei noch zwei Versuche in der Nacht zum Mittwoch, 9. März, in Aschendorf bei der OLB und in Rhede bei der Volksbank, wo an den Geldautomaten leichte Aufbruchspuren festgestellt wurden, es aber zu keinen weiteren Tathandlungen kam. Die Ermittlungen der Sonderkommission des Landeskriminalamtes Niedersachsen, der Polizei im Emsland und der Staatsanwaltschaft Osnabrück dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 870 zu melden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.