Erste Damenmannschaft des SC Spelle-Venhaus verteidigt zweiten Tabellenplatz

10626656_865099140181854_8030997563381325248_n

Der erste Satz des Spiels verlief recht ausgeglichen. Spelle lief anfangs immer einem hauchdünnem Rückstand hinterher. Gegen Satzende konnten die Speller die wichtigen Punkte auf ihrer Seite verbuchen, sodass der Satz mit 25:22 gewonnen wurde.
Im zweiten und dritten Satz waren die Speller Damen nicht wiederzuerkennen. Die Entschlossenheit und der Einsatz vom ersten Satz war verflogen. Zahlreiche Eigenfehler in der Annahme, drucklose Angriffe und mangende Konzentration führten dazu, dass beide Sätze deutlich an den Gegner aus Bremen gingen und Spelle nun mit 1:2 hinten lag. Mit dem Motto, alles oder nix, gingen die Speller Damen in den vierten Satz. Doch auch hier konnten die Speller zunächst ihr Tief nicht überwinden. Der BTS führte den Satz schon mit 16:10 Punkten, ehe ein druckvoller Angriff von Luisa Berger die Wende brachte und die Hoffnung auf einen Punktgewinn doch noch auflebte. Angepeitscht von den zahlreichen Zuschauern servierte Annika Gartemann präzise Aufschläge, sodass Spelle sich wieder Punkt für Punkt mit einer guten Blockarbeit bis zum Ausgleich von 16:16 rankämpfte. Diese Aufholjagd zeigte Wirkung. Mit den lautstarken Zuschauern im Rücken fighteten die Speller Damen mit dem BTS Neustadt um jeden Punkt und konnten den Satz noch mit 25:22 für sich entscheiden. Der Ausgleich zum 2:2! Ein Punkt ließ sich somit schon einmal auf dem Konto verbuchen. Doch jetzt wollten die Speller Damen auch noch den zweiten Punkt holen. Der Schwung aus dem vierten Satz konnte mitgenommen werden, sodass die Speller im entscheidenden fünften Satz gut ins Spiel starteten. Eine Aufschlagserie von Luisa Berger brachte die entscheidenden Punkte zum 15:6 und somit den schon unerwarteten Sieg zum 3:2 für die Speller Damen. Der zweite Tabellenplatz konnte somit vorerst verteidigt und die Negativserie gegen den BTS Neustadt endlich beendet werden.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.