Erster „Job-Bus“ für Frauen nimmt volle Fahrt auf

Berufsrückkehrerinnen besuchen emsländische Unternehmen

Meppen. Engagierte Frauen sind auf Einladung des Landkreises Emsland, der Wachstumsregion Ems-Achse und des Wirtschaftsverbandes Emsland in einem „Job-Bus“ gemeinsam zu regionalen Unternehmen aufgebrochen. Intensive organisatorische und individuelle Vorbereitungen mit den beteiligten Unternehmen und den mitreisenden Berufsrückkehrerinnen ermöglichten einen in vielerlei Hinsicht erfolgreichen Tag.

So stellte in Haren der Geschäftsführer Tim Albers die Firma Ela-Container vor und bot den Besucherinnen viele einzigartige Einblicke in das Unternehmen. Besonderes Augenmerk fanden unter anderem Arbeitsplätze im Bereich des innerbetrieblichen Transportwesens, welche den Frauen zuvor gänzlich unbekannt waren.

Die Firma Hänsch Holding in Herzlake wurde sehr einladend von dem Geschäftsführer Ludger Dopp und dem Prokuristen Christian Gehring präsentiert. Hier begutachteten die Besucherinnen besonders die Produkte der Sicherheitstechnik wie Warnblitzleuchten und Motorradwarnanlagen. In beruflicher Hinsicht bietet Hänsch Holding verschiedenste Aufgabenbereiche

an, auch außerhalb des kaufmännisch-verwaltungstechnischen Bereichs, die ebenfalls das Interesse der Teilnehmerinnen weckten.

Die Unternehmensvertreter konnten durch den „Job-Bus“ motivierte und vielseitige Berufsrückkehrerinnen mit unterschiedlichen Qualifikationen kennenlernen. Die Anpassung an die spezielle Zielstellung der Frauen in Bezug auf Arbeitsplätze war von besonderer Bedeutung bei dieser Veranstaltung. Sie ermöglichte es, nicht nur Erstkontakte zu vertiefen, sondern auch konkrete berufliche Perspektiven für die Frauen zu eröffenen.

IMG_1941

Die Veranstalter und die teilnehmenden Frauen waren sich einig, dass weiterhin „Job-Busse“ im Landkreis Emsland fahren sollten.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.