Erstmals neun Fachoberschulpraktikanten bei der Polizeiinspektion

pol-el-erstmals-neun-fachoberschulpraktikanten-bei-der-polizeiinspektion

Der Leitende Polizeidirektor Karl-Heinz Brüggemann begrüßt am Montagmorgen in Lingen neun Fachoberschüler, die im Schuljahr 2016/2017 bei der Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim ihr Praktikum absolvieren. Sieben Fachoberschüler besuchen derzeitig die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung mit dem Schwerpunkt Verwaltung und Rechtspflege in Osnabrück und seit diesem Jahr erstmals auch in Leer. Zum Erlangen der Fachhochschulreife ist es erforderlich, dass die Schüler ein schulbegleitendes Praktikum mit mindestens 960 Stunden bei der Polizei durchlaufen. Sie versehen ihren Dienst bei den Polizeidienststellen in Lingen, Meppen und Papenburg.  Alle Praktikanten bestanden im Vorfeld den Einstellungstest der Polizei Niedersachsen und erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Klasse 12 einen Studienplatz bei der Polizeiakademie Niedersachsen. Weiterhin versehen aktuell ein Jahrespraktikant und eine Jahrespraktikantin ihren Dienst bei der Polizei in Papenburg. Beide erlangten am Gymnasium ihr Fachabitur und erhalten ebenfalls nach Vollendung des einjährigen Praktikums einen Studienplatz bei der Polizeiakademie Niedersachsen. Alle neun Praktikanten werden durch das Sachgebiet Aus- und Fortbildung der Polizeiinspektion betreut und an den Polizeiberuf in Theorie und Praxis herangeführt. „Die hohe Anzahl an Praktikanten ist auch auf die gute Nachwuchsgewinnung innerhalb der Polizeiinspektion im Bereich der örtlichen Schulen zurückzuführen und zeigt, dass es neben dem Abitur auch andere Wege zur Polizei gibt“, machte Polizeikommissarin Heidi Herpel vom Sachgebiet Aus- und Fortbildung deutlich. Weitere Informationen findet man auch unter www.polizei-studium.de.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.