Faire Süßigkeiten im Februar im Stadthaus

Meppen.Der Februar steht in diesem Jahr im Zeichen des fairen Handels. Mit zwei Aktionen möchte die Fairtrade-Steuerungsgruppe den Meppener Bürgerinnen und Bürgern den Februar „fairsüßen“.

„Faire Herzen“ werden am Valentinstag, Freitag, 14. Februar, an die Besucherinnen und Besucher des Stadthauses ausgegeben. Wer an diesem Tag das Bürgeramt, das Standesamt oder die Tourist Information Meppen (TIM) aufsucht, erhält eine kleine Aufmerksamkeit: Faire Schokoladenherzen mit der Botschaft „Bleib fairliebt“.

Und auch am Rosenmontag, 24. Februar, erhalten die Besucher bei ihrem Gang ins Stadthaus eine „faire Kamelle“ in Form von Weingummi oder Schokolade. Ausliegen werden die „jecken Versuchungen“ im Bürgeramt und in der Tourist Information Meppen (TIM).

Seit Mai 2018 gehört Meppen als 536. Stadt zu den weltweit mehr als 2.200 „Fairtrade-Towns“ in 36 Ländern. Ziel einer „Fairtrade-Town“ ist es, den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern. Die „Towns“ sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam lokal für den fairen Handel stark machen. Dieses Engagement zeigt, dass eine Veränderung möglich ist, sowie jede und jeder etwas bewirken kann. Auch in Meppen unterstützen bereits heute Vereine, Einzelhändler und Kirchengemeinden den fairen Handel. Dadurch ist es möglich, den Produzentinnen und Produzenten weltweit institutionelle Vorteile zu verschaffen, ihnen eine höhere wirtschaftliche Stabilität zu ermöglichen und das Selbstvertrauen und die Würde von Kleinbauernfamilien und Beschäftigten auf Plantagen zu fördern.

Mit den Aktionen möchte die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt Meppen den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, dass  Süßigkeiten nicht nur lecker, sondern auch fair sein können. „Fairtrade-Produkte in den Alltag zu integrieren ist kinderleicht. Rund 20 Meppener Geschäfte bieten bereits Fairtrade-Produkte an“, freut sich Bürgermeister Knurbein über das Engagement der Meppener zur Verbesserung des fairen Handels.

Auch Sie sind Gewerbetreibender, Mitglied in einem Verein oder einer anderen Einrichtung und möchten dazu beitragen, dass die Fairtrade-Stadt Meppen noch fairer wird? Dann melden Sie sich bei der Fairtrade-Steuerungsgruppe, Ansprechpartner: Florian Jürgens, E-Mail: f.juergens@meppen.de , Tel. 05931/153-160 und teilen Sie Ihre Ideen mit uns.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.