„Fernweh“ – mit Dr. Ingmar Winter auf Reisen durch die USA und in Afrika

Das zweite „Viertelstündchen“ in der Stadtbibliothek am Freitag, 6. Mai 2016, 16 Uhr

jpg - 03 05 2016 - Bilder Grafik - Winter

Rheine.  „Fortsetzung folgt!“ Nach der gelungenen Premiere der neuen Veranstaltungsreihe für Erwachsene mit Otto Pötter liest am ersten Freitag im Mai 2016 ein weiterer prominenter Rheinenser: Dr. Ingmar Winter. Seine Theater- und Musikkritiken erscheinen regelmäßig in der Lokalpresse, mit Mijo M. Jongebloed hat er das Buch „Rheine Heimat“ verfasst, er ist Mitglied im Redaktionsteam von „Rheine gestern, heute und morgen“. Den höchsten Bekanntheitsgrad hat er wahrscheinlich durch die Auftritte des „Duo ReciTour“, in dem er seit 1998 mit Jochen Krüger klassische Literatur vorträgt.

In seinem „Viertelstündchen“ stehen nicht Goethe, Heine, Winckler und andere Größen der Literatur auf dem Programm. Es wird persönlicher: Dr. Ingmar Winter wird aus seinen Reiseerlebnissen lesen. In seiner ersten Geschichte („Am Nugget-Tsil“) schildert er ein Erlebnis einer USA-Reise von San Francisco bis nach Virginia City in den Norden, wo seine Frau und er 1997 ein aufregendes Abenteuer erlebten. Die zweite Geschichte („Der Hochzeitstanz“) schildert ein verhängnisvolles Missverständnis, das er 2012 bei einem Abenteuerurlaub mit einem Freund in Tansania erlebt hat.

Neugierig geworden?

Dann einfach mal reinschauen beim zweiten „Viertelstündchen“ für erwachsene Zuhörerinnen und Zuhörer – immer am ersten Freitag des Monats um 16 Uhr im Obergeschoss der Stadtbibliothek! Der Eintritt ist frei.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.