Feuerwehr Lünne rettet Pferd aus der Aa

img_0644

Die Feuerwehr wurde am Freitagabend gegen 19.25 Uhr für eine Tierrettung alarmiert. Ein Reitpferd war in den Fluss „Große Aa“ gestürzt. Zwei Reiterinnen waren von Moorlage aus zu einem Ausritt entlang des Ufers der „Großen Aa“ aufgebrochen. Als sie eine Rast einlegten, um die Tiere grasen zu lassen, kam ein Pferd zu dicht an den Uferbereich und stürzte ins Wasser. Aufgrund der steilen Böschung konnte das Tier nicht aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren. Die Feuerwehr Lünne wurde alarmiert und rückte mit zwei Fahrzeugen sowie acht Mann an. Die Einsatzkräfte mussten aber einen längeren Fußmarsch machen, um die Unglücksstelle zu erreichen. Sie forderten einen geländegängigen Unimog mit Kran an, um das Pferd aus seiner misslichen Lage zu retten. Die Reiterin konnte das Tier offensichtlich unverletzt wieder in Empfang nehmen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.