Feuerwehrfahrzeug im Einsatz verunglückt – Drei Feuerwehrmänner schwer verletzt

Geeste. Am Samstagmorgen ist es auf der Meppener Straße zu einem
Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Löschfahrzeuges der Freiwilligen
Feuerwehr Geeste gekommen. Drei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Das mit drei Personen besetzte Einsatzfahrzeug war gegen kurz nach 10 Uhr unter der Nutzung von Blaulicht und Martinshorn zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 36-jährige Fahrer auf gerader Strecke mit dem Lkw auf den rechtsseitigen Grünstreifen. Die durch den Regen stark aufgeweichte Berme gab unter dem Gewicht des Löschfahrzeuges sofort nach, sodass der Fahrer die Kontrolle verlor. Das Fahrzeug stieß gegen zwei Bäume und mehrere Leitpfosten, kippte auf die Seite und kam auf einer Grundstückszufahrt zum Stillstand. Der Fahrer und ein 34-jähriger Beifahrer konnten sich selbstständig und leicht verletzt aus dem auf der rechten Seite liegenden Lkw befreien. Ein weiterer, 58-jähriger Mitfahrer, wurde im Löschfahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Meppen aus dem Wrack befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er im Anschluss ins Krankenhaus nach Meppen geflogen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 428.000 Euro beziffert. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.Die FF Große Hesepe hatte im August 2018 das TLF 4000 für 320.000 Euro als Ersatz für den 27 Jahre alten Vorgänger bekommen.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.