Feuerwehrmuseum Salzbergen erhält Museumsgütesiegel

Sieben Museen in Niedersachsen und Bremen sind heute in Hannover mit dem begehrten Museumsgütesiegel ausgezeichnet worden, darunter auch das Feuerwehrmuseum Salzbergen. In einer Feierstunde würdigten die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, die Sprecherin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, Martina Fragge und die 1. stellvertretende Vorsitzende des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen, Dr. Frauke von der Haar, die qualitätsvolle Arbeit der Teilnehmer im zehnten Jahrgang der Museumsqualifizierung.

Foto Gütesiegelverleihung

(v.l.): Hans-Werner Wietstock, Thomas Kolmes, Luisa Kolmes, Ralf Trendel, Marcus Droste, Pascal Trendel, Dennis Trendel, Hermann Hermeling (stv. Bürgermeister)

„Die Stärke des Gütesiegels liegt darin, die Museen mit Hilfe des Qualitätsmanagements für die Zukunft gut aufzustellen und profilschärfend zu positionieren. Damit verfügen wir in Niedersachsen und Bremen über ein großartiges Instrument, das auch für andere Bundesländer beispielgebend sein kann“, sagte Ministerin Heinen-Kljajić.

Mit dem aktuellen, bis 2023 gültigen Museumsgütesiegel werden neben dem Feuerwehrmuseum Salzbergen folgende Einrichtungen ausgezeichnet: Bomann-Museum Celle mit Residenzmuseum im Celler Schloss, Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur Delmenhorst, Niedersächsisches Landesmuseum Hannover, Ostfriesisches Teemuseum Norden, Museum gegenstandsfreier Kunst, Otterndorf und das Heinrich-Vogeler-Museum / Barkenhoff, Worpswede.

Die 1. stellvertretende Vorsitzende des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen, Dr. Frauke von der Haar, resümierte: „Wir freuen uns über jedes Museum, das sich erstmalig für die Teilnahme am Museumsgütesiegel entscheidet und natürlich darauf, den Häusern bei diesem Prozess der Weiterentwicklung kollegial und konzeptionell zur Seite zur stehen. Das Gütesiegel hat sich im zehnten Jahrgang nachhaltig in Niedersachsen und Bremen etabliert.“ Weiter machte sie deutlich, dass das Feuerwehrmuseum Salzbergen als einzige rein ehrenamtlich geführte Einrichtung in der Reihe der ausgezeichneten Häuser einen besonderen Platz einnimmt. Die Emsländer waren mit sieben Museumsmitarbeitern nach Hannover gereist und wurden vom stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Salzbergen Hermann Hermeling und dem Geschäftsführer der emsländischen Landschaft Josef Grave begleitet. Außerdem war der Leiter des Emsland-Moormuseums Dr. Michael Haverkamp anwesend, der gleichzeitig dem Vorstand des Museumsverbandes angehört. Er hatte die Salzbergener Ehrenamtlichen angeregt und motiviert, am Gütesiegel-Prozess teilzunehmen, betonte Dr. Frauke von der Haar in ihrer Vorstellung der Museen.

Ford T im Museum

Der 1. Vorsitzende des Feuerwehrmuseumsvereins Thomas Kolmes sagte nach der Verleihung: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und verstehen sie als Ansporn, auch weiterhin als Ehrenamtliche gute Museumsarbeit zu machen.“ Hermann Hermeling gratulierte als stellvertretender Bürgermeister im Namen der Gemeinde und zeigte sich dankbar, dass das vielfältige Engagement der Ehrenamtlichen auf diese Weise gewürdigt wurde: „Dass ihr euch so einsetzt, ist nicht selbstverständlich“.

In Vertretung der Stiftungsdirektorin Dr. Schormann begründete die Sprecherin Martina Fragge die Beteiligung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung am Museumsgütesiegel: „Mit ihrer Museumsförderung unterstützt die Niedersächsische Sparkassenstiftung die Erhaltung und Stärkung der Qualität der Museen in Niedersachsen. Deshalb fördern wir nicht nur die Neu- und Umgestaltung von ständigen Ausstellungen, sondern vor allem auch Vorhaben zur Qualifizierung von Museen. Hier ist das Museumsgütesiegel ein wegweisendes und vor allem bewährtes Instrument, um die Museumslandschaft weiter  in die Zukunft zu tragen.“

Das Museumsgütesiegel wird für sieben Jahre vergeben, danach müssen Museen sich um eine Erneuerung des Museumsgütesiegels bemühen. Drei Museen gelang es 2016, sich erneut zu qualifizieren, vier Museen werden erstmalig ausgezeichnet.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.