Franz Wilmes ist seit 20 Jahren Wahlhelfer

Spelle. Franz Wilmes aus Spelle gehört stets zu den ersten und letzten Personen im Wahllokal: Seit mehr als 20 Jahren ist der ehemalige Bankkaufmann Wahlhelfer – so auch bei der Bundestagswahl 2013 am 22. September.

74289057

Genauigkeit bei der Stimmenauszählung ist Franz Wilmes ein Herzensanliegen. Seit über 20 Jahren ist er als Wahlhelfer tätig. Foto: Stefan Holtkötter

Um 7.30 Uhr – eine halbe Stunde vor dem offiziellen Wahlbeginn – wird sich Wilmes mit den übrigen Mitgliedern des Wahlvorstandes seines Bezirks im Wahllokal treffen, um mit den Vorbereitungen zu beginnen. „Schon seit Anfang der 1990er-Jahre bin ich Wahlhelfer, zunächst als Beisitzer und kurze Zeit später als Vorsteher des Wahlvorstandes“, sagt er im Rückblick.

So wird es auch bei der kommenden Wahl sein. Gemeinsam mit acht anderen Personen bildet er den Vorstand eines Wahlbezirks. Dabei wurde ihm erneut das Amt des Wahlvorstehers zugeteilt. Wie er zu dieser Aufgabe gekommen sei, könne er nicht genau sagen. Irgendwann habe er Post von der Samtgemeinde Spelle bekommen und wurde eingeladen, Wahlhelfer zu sein. „Als guter Staatsbürger macht man das natürlich“, zeigt sich Wilmes überzeugt und ergänzt: „Ich bin parteipolitisch nicht engagiert. Als Wahlhelfer leiste ich einen kleinen Beitrag zur Demokratie.“

Hier geht´s zum Artikel

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.