Französisch auf Rädern für Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland

Spelle- Das FranceMobil ist wieder unterwegs: Am 6. März wird es an der Oberschule Spelle vorfahren. Die französische Lektorin Maëva Lagarde soll insbesondere bei der Wahl der zweiten Fremdsprache helfen. Dazu wird sie in Jahrgang 5 der Realschul- und Gymnasialklassen ihre Sprache und ihr Land vorstellen. In der 7. Gymnasialklasse kann sie zudem zur Wahl einer 3. Fremdsprache animieren.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und das Institut français Deutschland haben im September für zwölf französische Lektorinnen und Lektoren den Startschuss gegeben. Diese fahren mit von Renault Deutschland AG bereitgestellten Kangoos 10 Monate lang durch Deutschland, um Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihr Interesse an einer grenzüberschreitenden Erfahrung zu wecken.

Das Programm FranceMobil wendet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und Klassenstufen aus allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Die Aktivitäten und der Austausch mit den Lektorinnen und Lektoren werden dabei gezielt an das Alter und Vorwissen der Schülerinnen und Schülern angepasst. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 erreichte FranceMobil mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit mehr als 1,25 Millionen Schülerinnen und Schüler an über 15.000 Schulen.

Auch in Bremen und Niedersachsen ist eine Lektorin mit ihrem Francemobil un-terwegs: Maëva Lagarde besucht hier seit September Schulen und Ausbildungsstät-ten. Die 24-jährige Französin hat selbst bereits zahlreiche interkulturelle Erfahrungen gesammelt und möchte diese gerne beim Austausch in den Schulen weitergeben. Über ein Formular auf der Internetseite www.francemobil.fr kann sie unkompliziert und für die Schulen kostenlos angefragt werden.

Das Programm FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in en-ger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft/Institut français Deutschland an-geboten und von der Robert Bosch Stiftung, Renault Deutschland, dem Deutsch-Franzö-sischen Institut (dFI) Erlangen sowie dem Ernst Klett Verlag unterstützt. Zudem beteiligt sich das Land Hessen finanziell an FranceMobil.

FranceMobil steht unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französi-schen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung. Die Programme FranceMobil in Deut-schland und sein Pendant mobiklasse.de in Frankreich wurden für ihr vorbildliches Enga-gement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.