Französische Schüler zum Gegenbesuch in Speller Oberschule

Zum Gegenbesuch waren 30 Schülerinnen und Schüler aus der französischen Stadt Montauban an der Oberschule Spelle zu Gast. Die Neuntklässler waren für 10 Tage in Gastfamilien untergebracht und konnten die Lebensweise der Menschen hier hautnah kennenlernen.

12IMG_9657

Französische und deutsche Schüler erleben in der Samtgemeinde Spelle einen 10-tägigen Schüleraustausch

Dabei konnten die Gäste aus der 57.000 Einwohner zählenden Stadt im Südwesten Frankreichs gemeinsam mit 31 Schülern aus Spelle, Schapen und Lünne im Alter von 14 bis 16 Jahren ein vielfältiges Programm erleben. Hierzu zählte auch die Begrüßung durch Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf im Rathaus. „Der Schüleraustausch und das persönliche Kennenlernen von Menschen anderer Nationalitäten trägt maßgeblich dazu bei, Vorurteile abzubauen. Diese ‚Völkerverständigung im Kleinen‘ gewinnt insbesondere angesichts der aktuellen Diskussion um Europa an besonderer Bedeutung“, zeigte sich Hummeldorf überzeugt und freute sich über den Austausch mit den Jugendlichen. Diese positive Erfahrung bestätigten die verantwortlichen Lehrkräfte Anneliese Nee-Ladwig und Aloys Lampe: „Der Schüleraustausch mit der Partnerschule Collège Olympe de Gouges aus Montauban findet bereits zum siebten Mal statt und es sind auf diesem Wege aktive Freundschaften entstanden.“

Bookmark the permalink.

Comments are closed.