Frau aus brennendem Haus gerettet in Lengerich

Frau aus brennendem Haus gerettet
Gefriertruhe brannte im Abstellraum
Wohnungsbrand richtete hohen Sachschaden an
 

Lengerich (Emsland). Am Mittwochnachmittag brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Nordstraße. Eine ältere Mieterin, die sich nur mit Gehhilfen bewegen konnte, wurde von den Feuerwehreinsatzkräften unverletzt aus dem Dachgeschoss über Steckleitern gerettet. Ihr war der Fluchtweg durch das verqualmte Treppenhaus abgeschnitten worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei und Angaben der Feuerwehr, die um 16.19 Uhr alarmiert wurde, gehe man zunächst davon aus, dass der Brand in einem Abstellraum durch einen Defekt in einer Kühltruhe entstanden sei. Die Einsatzkräfte brachte das Feuer schnell unter Kontrolle, bevor sich die Flammen auf die gesamte Wohnung ausdehnen konnten. Feuerwehrchef Friedhelm Albers lobte das umsichtige Verhalten des Mannes, in dessen Wohnung es brannte. Als er vom Einkaufen zurückkam, habe er sofort alle Türen verschlossen und die weiteren fünf Personen im Haus gewarnt. Er und drei weitere Bewohner hätten eigenständig das Haus unversehrt verlassen. Vorsorglich war die Drehleiter der Feuerwehr aus Lingen und die Wehr aus

Handrup angefordert worden. Bei dem Wohnungsbrand war hoher Sachschaden entstanden. Die Polizei führt weitere Ermittlung durch.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.