Freies WLAN Rheine – Online bleiben, ohne den Datentarif des eigenen Smartphones aufzubrauchen

Online bleiben, ohne den Datentarif des eigenen Smartphones aufzubrauchen – dies ist seit Ende 2015 in der Rheiner Innenstadt möglich. Das Freie WLAN Rheine erstreckt sich seither über neun Hotspotstandorte und ermöglicht es damit den Besuchern digital am Leben teilzunehmen.

Die EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH mit der Koordinierungsstelle „RheineMarketing“ kümmert sich bereits seit dem Startschuss im Emsquartier vor fünf Jahren um das Freie WLAN Rheine und ist mit der Entwicklung sichtlich zufrieden. „Im Jahr 2019 konnten wir mehr als 1,2 Millionen Logins verzeichnen. Das ist eine beeindruckende Zahl, die uns zeigt, dass das breite Angebot bei den Innenstadtbesuchern ankommt.“, freut sich Marike Thien, zuständig für Stadtmarketing bei der EWG.

Beim Vergleich der Hotspotstandorte positioniert sich die Emsgalerie dabei erneut an erster Stelle. Mehr als 300.000 Logins konnten dort im vergangenen Jahr registriert werden. Auch der Busbahnhof zeigt sich als gern genutzter WLAN-Standort und ist der Emsgalerie mit gut 280.000 Logins dicht auf den Fersen. Im letzten Jahr sticht als nutzungsstärkster Monat der Februar mit knapp 115.000 Logins heraus.

Bei der Analyse einzelner Wochentage fällt auf, dass sich freitags die meisten Menschen in das freie WLAN einloggen, sonntags hingegen deutlich weniger. Auch interessant ist eine Betrachtung der Nutzerzahlen an besonderen Events in der Innenstadt oder den verkaufsoffenen Sonntagen. Während der Ausbildungsmesse Rheine mit einer jungen Zielgruppe, sind auch die Login-Zahlen am Standort Stadthalle deutlich höher.

„Unser Ziel ist es, den Besuchern der Innenstadt Ihren Aufenthalt in Rheine so angenehm wie möglich zu gestalten. Das breite Netz des Freien WLAN Rheine trägt auch in Zukunft sicherlich zu einer längeren Verweildauer unserer Gäste bei.“, so Ingo Niehaus, Geschäftsführer der EWG.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.