Freudentag an der Oberschule Spelle

Spelle – Nach insgesamt dreijähriger Bauzeit wurde die Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahme der Oberschule Spelle mit gymnasialem Angebot abschlossen. Zur offiziellen Einweihung nach Beendigung der größten Investition in der 55-jährigen Geschichte wurde diese mit einem Schulfest gefeiert.

Ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 3,5 Mio. Euro wurden in den vergangenen drei Jahren gemeinsam mit dem Landkreis Emsland, der die Maßnahme mit 700.000 Euro unterstützt hat, in die Oberschule Spelle investiert. Im September 2014 wurden durch die Erstellung des neuen Gebäudetraktes mit acht Unterrichtsräumen sowie das Schülerfirmengebäude und die Gestaltung des südlichen Schulhofes die Weichen eines campus-ähnlichen Charakters gesetzt. „In dieser Form ist die Schülerfirmenmeile der Oberschule Spelle einzigartig. In insgesamt sieben Schülerfirmen werden unsere Schützlinge optimal auf die Arbeitswelt vorbereitet. Das Schülerfirmengebäude gilt als Aushängeschild für unsere Schule“, betonte Schulleiter Karsten Bittigau und dankte dem ehemaligen Schulleiter Helmut Klöhn, dem die Vorbereitung auf das Berufsleben immer sehr am Herzen lag. Im zweiten Bauabschnitt wurden Umbaumaßnahmen im alten Gebäudebestand durchgeführt und Fachunterrichtsräume erneuert. Ebenso wurde die Einrichtung eines zentralen Verwaltungsbereichs durchgeführt. Nachdem der alte Verwaltungstrakt abgerissen wurde, konnte der nördliche Schulhof, auch unter Berücksichtigung einiger Ideen der Schülerinnen und Schülern, zu einem schönen Platz gestaltet werden. „Ich bin davon überzeugt, dass unsere Oberschule heute sowohl räumlich, sachlich als auch personell hervorragend aufgestellt ist“, zeigte sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf überzeugt von der Investition und dankte besonders dem Lehrerkollegium für das gezeigte Verständnis während der Bauarbeiten. Final fertiggestellt wurde die Baumaßnahme durch die neu erstellte Bushaltestelle „Schulzentrum“. Die übersichtliche Haltestelle steigert die Verkehrssicherheit für Autofahrer und Fahrgästen. Ebenso wurden in diesem Zusammenhang ausreichend Fahrradständer im Bereich des Haupteinganges installiert. Ein besonderer Dank wurde der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft sowie dem Landkreis Emsland für die Unterstützung des Projekts ausgesprochen. Die Kosten hierfür beliefen sich auf rund 400.000 Euro. Der symbolische Schlüssel zum „Einzug“ wurde durch die Architekten Jürgen Schwegmann und Stefanie Löning (B-Werk) an den Schulleiter Karsten Bittigau übergeben: „Die frühzeitigen Überlegungen sowie die gute Zusammenarbeit der Kommunen und den beauftragten Unternehmen haben zum Erfolg der Erweiterungsmaßnahme und Bauverlauf geführt“, gratulierten die Architekten zur gelungenen Maßnahme. Die Glückwünsche des Landkreises Emsland überbrachte die Kreistagsabgeordnete Magdalena Wilmes: „Gemeinsam mit den Kommunen konnte im Landkreis Emsland in den letzten Jahren die bestmöglichen schulischen Grundlagen geschaffen werden. Hier an der Oberschule Spelle können die Schülerinnen und Schüler mit Spaß lernen. Für die Zukunft wünsche ich allen die an der Oberschule aktiv sind alles Gute“. Abgerundet wurde die Einweihung durch verschiedene musikalische Darbietungen der Schülerinnen und Schüler. Für die Verpflegung war die Schülerfirma „Catering & More“ zuständig. Den kirchlichen Segen spendete Pfarrer Ludger Pöttering. „Dem Schulfest wünsche ich einen guten Verlauf und freue mich weiterhin auf die gute sowie erfolgreiche Zusammenarbeit, ganz nach dem Motto „Schule ist, was ihr draus macht! Bei uns geht’s rund!“, beendete Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die Veranstaltung.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.