Friseursalon „Fräulein Schnitte“ in Bramsche neu eröffnet

Lingen. Moderne Frisuren, eine entspannte Atmosphäre, ausgezeichnete Experten und kostenlose Parkplätze – das verspricht der neue Friseursalon „Fräulein Schnitte“ in Lingen-Bramsche. Jenifer Altheimer hat sich mit der Neueröffnung ihren Traum von der Selbstständigkeit erfüllt. Innerhalb von acht Wochen hatte sie den alten Friseursalon im Ortskern an der Bramscher Straße umbauen lassen. „Fräulein Schnitte“ besticht nun durch helle Farben, viel Beton- und Holzoptik. 

Zusammen mit ihren drei Mitarbeiterinnen erfüllt Jenifer Altheimer dabei fast jeden Kundenwunsch. „Eine Dauerwelle gibt es bei uns allerdings nicht“, erzählt die tätowierte Lingenerin lachend. Dafür bietet der Salon die Produktlinie von NEWSHA an und offeriert sogar die Möglichkeit zum Wiederauffüllen.

Jenifer Altheimer hatte zuvor für einen Friseursalon im Lookentor gearbeitet. „Nun starte ich mit meinem eigenen Salon und das sogar an meinem Wohnort in Bramsche – besser hätte es nicht kommen können.“ Zur Neueröffnung gratulierten Ortsbürgermeister Martin Koopmann und Jens Schröder von der Wirtschaftsförderung der Stadt. Er hatte die Existenzgründerin auf ihrem Weg zum eigenen Betrieb unterstützt und begleitet. „Fräulein Schnitte“ hat dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

 Martin Koopmann (li.) und Jens Schröder (re.) gratulieren Jenifer Altheimer zur Neueröffnung.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.