Frühförderung und Entwicklungsberatung eröffnet

Spelle – Bei Fragen rund um die Entwicklung des jungen Kindes steht in der Samtgemeinde Spelle eine neue Kontaktstelle zur Verfügung: Das Christophorus-Werk Lingen e.V. hat eine Anlaufstelle für Frühförderung und Entwicklungsberatung in Spelle eröffnet.

Diese steht Eltern und Familien in Bezug auf die kindliche Entwicklung von der Geburt bis zur Einschulung unverbindlich und kostenfrei zur Verfügung. „Eine Förderung sollte so früh wie möglich beginnen. Das Kind bekommt bei uns spielerische und kreative Anregungen in den Bereichen Sprache, Verhalten, Bewegung und Spiel“, stellte Alois Börgel, Leiter der Frühförderung und Entwicklungsberatung, das Leistungsspektrum vor, mit dem das Kind in den Mittelpunkt der Arbeit gerückt wird. Je nach Förderbedarf wird mit nur einem Kind oder mit Kleingruppen von drei bis sechs Kindern gearbeitet. „Die neue Anlaufstelle stellt unsere kleinsten Mitbürger einmal mehr in den Mittelpunkt. In Entwicklung und Erziehung von Kindern zu investieren, ist für eine Gesellschaft mit einem großen Gewinn verbunden“, stellten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter die Bedeutung des Angebotes heraus und begrüßten die Initiative des Christophorus-Werkes, in Spelle eine eigene Anlaufstelle einzurichten. Das wohnortnahe Angebot sei für die Familien von besonderem Nutzen. Kontakt: Frühförderung und Entwicklungsberatung, Johannesstraße 10, 48480 Spelle, Tel. 0591 9142-190.

DSCF1637

BU: Alois Börgel, Leiter der Frühförderung und Entwicklungsberatung, (Mitte) begrüßte zur Neueröffnung Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (links) und Bürgermeister Georg Holtkötter.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.