Führungswechsel bei Apollo-Optik Oberbürgermeister Krone gratuliert zur Schlüsselübergabe

10-17-azubis-uebernehmen-filiale

Lingen. Einmal im Leben sein eigener Herr sein – dieser Traum geht derzeit für 24 Auszubildende von Apollo Optik in Lingen in Erfüllung. Noch bis zum 30. Oktober leiten die Azubis im zweiten und dritten Lehrjahr die Lingener Filiale im Lookentor. Die Lehrlinge kommen aus der gesamten Bundesrepublik von Leipzig über München und Hamburg. Einer der Teilnehmer stammt sogar aus Österreich. „Wir wollen unseren Nachwuchskräften die Möglichkeit geben, für eine Zeitlang alleine die Fäden in der Hand zu halten: Sie übernehmen dabei die komplette Filialleitung vom Personaleinsatz bis hin zum Verkauf, während die eigentliche Lingener Filialleitung Verena Alken den Nachwuchskräften lediglich ´über die Schulter schaut´“, erklärte der Verkaufsleiter Nord, Michael Artzt. Das Projekt „Azubifiliale“ finde parallel in drei Filialen statt: Neben Lingen haben auch München und Wels in Österreich den Zuschlag auf ihre Bewerbung bekommen, so Michael Artzt. Genauso wie die Filialen haben sich auch die Azubis auf das Projekt beworben. „Die Idee ist fantastisch“, erklärte Oberbürgermeister Dieter Krone, der zur offiziellen Schlüsselübergabe und damit zum Startschuss des Projektes in das Lingener Lookentor gekommen war. „Es ist mutig, dieses Projekt zu verwirklichen. Aber auch mutig von ihnen allen, liebe Auszubildende, die Verantwortung zu übernehmen und in dieser Zeit seinen Mann beziehungsweise seine Frau zu stehen.“ Der Oberbürgermeister wünschte allen Beteiligten gutes GeLingen und einen schöne Zeit in Lingen. „Lingen ist eine junge und lebenswerte Stadt, in der Einiges los ist – nutzen sie diese Erfahrung für sich, aber nutzen sie auch die Gelegenheit unsere schöne Stadt kennenzulernen.“

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.