Für die Sicherheit der Kinder Bürger in Lünne fordern „rote Streifen“

01-lin-luenne_full
Unverständlich ist für viele Lünner Bürger die Maßnahme des Straßenbauamtes, das die roten „Sicherheitsstreifen“ in Lünne an der B70 wegfräsen ließ. Gerade für die Kinder sei es jetzt erheblich gefährlicher, die Straßen zu queren. Foto: Burkhard Müller

Lünne. Viele Eltern, Kinder und auch ein Großvater haben sich Mitte der Woche in Lünne vor der Volksbank getroffen, um ihrem Unmut Luft zu machen. Grund für ihre Protestaktion an diesem frostigen Vormittag ist für sie eine Maßnahme des Straßenbauamtes in Lingen. Die Behörde hat veranlasst, die erst eben aufgebrachten Rotmarkierungen an den Radwegefurten entlang der B70 in Lünne abzufräsen.

Lesen Sie weiter auf NOZ.de

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.