Gasexplosion im Wohnhaus in Papenburg

Am Dienstagabend ist es in einem Einfamilienhaus an der Gildestraße zu einer Gasexplosion gekommen. Eine 64-jährige Bewohnerin wurde dabei schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.

rettung-600x295

Gegen 20 Uhr hatte sie mit einer entzündeten Duftkerze das Gäste WC des Hauses betreten. Offenbar war dort zuvor unbemerkt Gas ausgetreten. Die Flamme der Kerze entzündete dieses und es kam zur Explosion.  Die Bewohnerin wurde zunächst schwer verletzt ins Krankenhaus Papenburg eingeliefert. Von dort aus ist sie dann später mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Hannover geflogen worden. Nach Auskunft der Ärzte besteht keine Lebensgefahr.

Wie es genau zu dem Gaseintritt in das Wohnhaus kommen konnte, ist bislang unklar. Mitarbeiter der Versorgungsbetriebe haben ein Gasleck an der Straße vor dem betroffenen Haus gefunden. Offenbar wurde die Leitung durch Baumwurzeln beschädigt. Das Einfamilienhaus wurde durch die Explosion stark in Mitleidenschaft gezogen und ist einsturzgefährdet. Die Sachschadenshöhe ist unbekannt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.