Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Spelle – „Krieg und Gewalt sichert keinen Frieden“ – Mit diesem Leitgedanken begann Pastor Daniel Brinker aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus seine Gedenk-rede am Vorabend des Volkstrauertages auf der Gedenkveranstaltung zu Ehren der Ge-fallenen und Vermissten der beiden Weltkriege am Ehrenmal in Spelle, zu der die Vereine und Verbände der Gemeinde Spelle eingeladen hatten.

Ehrenmal

 

Foto : St. – Johannes Schützenverein Spelle e. V.

Pastor Brinker rief dazu auf, dass nur das friedliche Miteinander und die friedliche Aufarbei-tung von Konflikten zu einer besseren Welt führen könnten. Die Gedenkveranstaltung hatte mit einem Gedenkgottesdienst in der katholischen Kirche begonnen, an dem neben dem Mu-sikzug der Freiwilligen Feuerwehr Spelle-Venhaus auch die Vereine und Verbände der Ge-meinde Spelle mit ihren Fahnenabordnungen teilgenommen haben. Im Anschluss an den Got-tesdienst führte ein Fackelzug zum Ehrenmal. Zahlreiche Teilnehmer aus den Vereinen und Verbänden als auch aus der übrigen Gemeinde verliehen der Gedenkveranstaltung einen wür-digen Rahmen. Die Gedenkveranstaltung am Ehrenmal schloss mit dem Abspielen des Deutschlandliedes durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Spelle-Venhaus. Allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben und insbesondere dem Redner der Gedenkveranstaltung, Pastor Brinker, sagt der St. Johannes Schützenverein auch im Namen der Vereine und Verbände der Gemeinde Spelle ein herzliches Dankeschön. Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung wurden durch das Abspielen einiger der im Fundus des Schützen-vereins befindlichen alten Filme im Wöhlehof Teile der Geschichte der Gemeinde Spelle wieder lebendig und erzeugten ein lebhaftes Interesse unter den Teilnehmern.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.