GEFÄHRLICHER LEICHTSINN STOPPT ZUG – 48-JÄHRIGER SASS AUF BAHNSTEIGKANTE UND LIESS SEINE BEINE BAUME

Sande (ots) – Durch eine leichtsinnige Aktion hat am späten Dienstagvormittag ein 48-jähriger Mann für einen Zwangsstopp der NordWestBahn (NWB) 82312 unmittelbar vor Erreichen des Bahnhofes Sande gesorgt. Der aus Bremen stammende Mann hatte zuvor auf der Bahnsteigkante gesessen und seine Beine in den Gleisbereich baumeln lassen. Aufmerksame Reisende hatten daraufhin umgehend Bahnmitarbeiter verständigt. Durch den Fahrdienstleiter Sande erhielt der Lokführer der NWB auf der Fahrt von Wilhelmshaven nach Oldenburg einen sogenannten “Nothalt”. Da der Lokführer zuvor auch schon planmäßig den Bremsvorgang eingeleitet hatte, musste die Bremsung glücklicherweise nur verstärkt werden. Die NWB kam etwa 50 m vor dem Bahnsteig zum Halten. Personen- und Sachschäden sind nicht bekannt geworden. Wegen des Vorfalls verspätete sich der Zug um 6 Minuten. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, mögliche zivilrechtliche Forderungen der NWB sind nicht ausgeschlossen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.