Germania stationiert zweites Flugzeug am FMO

Massiver Ausbau des Touristikprogramms im Sommer 2017

IMG_8631

vrnl, FMO-Aufsichtsratsvorsitzender Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Germania-Chef Karsten Balke und der stellv. FMO-Geschäftsführer Thorsten Brockmeyer freuen sich über die positive Standortentscheidung für den Flughafen Münster/Osnabrück.

Das Touristikflugprogramm am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) für den Sommer 2017 wird erheblich ausgebaut. Die am FMO führen-de Ferienfluggesellschaft Germania hat jetzt beschlossen, im kom-menden Jahr ein weiteres Flugzeug in Münster/Osnabrück fest zu stationieren. Damit wird Germania ab dem kommenden Sommerflug-plan ihre Kapazitäten ab dem FMO verdoppeln. Als zusätzliches Flug-zeug kommt sogar ein Airbus A321 mit 215 Sitzplätzen zum Einsatz. Darüber hinaus bleibt ein Airbus A319 mit 150 Sitzplätzen ebenfalls am FMO beheimatet.

Der FMO-Aufsichtsratsvorsitzende, Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, hatte sich intensiv mit  der Geschäftsführung des Flughafens um diese wichtige Standortentscheidung bemüht. „Das ist ein guter Tag für den FMO mit hervorragenden Perspektiven im Tou-ristikgeschäft“, so Griesert. Mit dieser Entscheidung komme der FMO im Segment der Urlaubsflüge ein großes Stück zurück zu alter Stärke, so der FMO-Aufsichtsratsvorsitzende.

Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) der Germania, erklärt: “Mit der Aufnahme neuer Strecken und der Stationierung jeweils einer zweiten Maschine an drei deutschen Flughäfen festigen wir Germa-nias Standbein in den Regionen. Wir freuen uns, unseren Fluggästen damit im kommenden Sommer eine Vielzahl attraktiver Reiseziele und Verbindungen in gewohnter Germania-Qualität anbieten zu können.”

Germania wird das zusätzliche Angebot vor allem für einen Kapazi-täts- und Frequenzausbau auf bestehenden Urlaubsdestinationen, wie Mallorca, Málaga, Kreta, Kanarischen Inseln etc., nutzen. Fluggäste ab Münster/Osnabrück erhalten damit deutlich mehr Flexibilität und Attraktivität bei der Urlaubsplanung. Mit Faro an der portugiesischen Algarve-Küste kommt auch ein neues Ziel hinzu. Die finale Strecken-planung wird in den nächsten Wochen komplettiert und sukzessive zur Buchung freigeschaltet. Germania-Flüge sind sowohl als Einzelplätze als auch als Pauschalarrangement über alle namhaften Reiseveran-stalter erhältlich. Tickets gibt es bereits ab 49 Euro oneway in jedem Reisebüro oder unter www.flygermania.com .

Über Germania

Germania feiert 30-jähriges Bestehen! Seit drei Jahrzehnten fliegt die Berli-ner Fluggesellschaft Reisende in die Sonne, zu Freunden und Verwandten oder in beliebte europäische Metropolen. Eine Vielzahl attraktiver Destinatio-nen in Europa, Nordafrika und Westasien steht Fluggästen dabei zur Aus-wahl. Immer mit an Bord: Snacks, Softdrinks und mindestens 20 Kilo Freige-päck. Die Germania betreibt derzeit 22 Flugzeuge. Weitere Informationen zur Firmengeschichte und Buchungsmöglichkeiten unter www.flygermania.com

Am Flughafen Münster/Osnabrück hat Germania im Sommer 2016 ein Flug-zeug mit 150 Sitzplätzen stationiert und bedient damit im aktuellen Sommer-flugplan dreizehn Ziele in Spanien, Bulgarien, Griechenland und der Türkei. Insgesamt bietet Germania derzeit neunzehn Abflüge pro Woche ab Müns-ter/Osnabrück.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.