Germania verstärkt Präsenz am FMO – Eigenes Germania-Gate eröffnet

Mit der feierlichen Eröffnung eines eigenen Warteraumes zeigt die Fluggesellschaft Germania einmal mehr Flagge am Flughafen Müns-ter/Osnabrück. Das in den Germania-Farben Grün und Weiß gebrandete Gate wird ab sofort der Flugsteig für alle Germania-Fluggäste sein, die an Bord eines der beiden am FMO stationierten Flugzeuge vom Typ Airbus A319 mit 150 Sitzen oder A321 mit 215 sitzen gehen.

Ribbon Cut

Im Sommer 2017 bringt Germania die Urlauber vom Flughafen Müns-ter/Osnabrück zu 16 Sonnenzielen rund um das Mittelmeer, das Schwarze Meer und zu den Kanarischen Inseln. Mit mehr als 30 wö-chentlichen Flügen und einer Kapazitätsaufstockung von mehr als 100.000 Sitzplätzen hat sich Germania damit als wichtigste Ferien-fluggesellschaft am FMO etabliert. In  einem Festakt wurde das Gate nun seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Karsten Balke, CEO der Germania Fluggesellschaft, be-kannte sich in seiner Ansprache zum Standort: „Wir sind von dem Potential am Airport Münster/Osnabrück überzeugt und haben uns deshalb entschieden, der Nachfrage nach unseren Ferienflügen mit mehr Frequenzen und neuen Zielen Rechnung zu tragen.“

Auch Osnabrücks Oberbürgermeister und FMO-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Griesert freute sich:“ Germania ist eine sehr renommierte Fluggesellschaft und damit für den FMO und die Region ein echter Glücksfall. Ein Flughafen mit einem attraktiven Touristikflugplan befriedigt das Mobilitätsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger.“ FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz unter-strich noch einmal die langjährig gewachsene und gute Partnerschaft mit Germania. „Wir freuen uns über das Engagement dieser erfahre-nen Airline und sichern ihr unsere volle Unterstützung zu. Mit dem umfangreichen Flugangebot und dem bewährten Service von Germa-nia können wir als Flughafen den Einwohnern in unserem Einzugsge-biet einen echten Mehrwert bieten.“

Flugzeugmodell A320neo

Passend zum „Gate Opening“ dockte ein Germania-Flieger am neuen Flugsteig an, der zur Feier der Stunde von den geladenen Gäste be-sichtigt werden konnte, während ein Germania-Flugzeugmodell im Maßstab 1:10 nun als Blickfang und Wegweiser im Germania-Warteraum schwebt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.