Gesetzlicher Mindestlohn ab 1. Januar 2015

Zollmeldung

Gesetzlicher Mindestlohn ab 1. Januar 2015 –

Bundestagsabgeordneter Stegemann besucht Hauptzollamt Osnabrück

 Albert Stegemann hat am 18. September 2014 die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Osnabrück wegen der bevorstehenden Einführung des flächendeckenden Mindestlohnes besucht. Der Mindestlohn wird zum 1. Januar 2015 bundesweit eingeführt und beträgt 8.50 Euro je Stunde.

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls prüft bereits jetzt branchenspezifische Mindestlöhne. sodass Erfahrungen zu den damit verbundenen Aufgaben und Tätigkeiten vorhanden sind.

Der Leiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, Dr. Thomas Möller, stellte dem Bundestagsabgeordneten Stegemann die aktuellen Planungen vor. Hierbei machte er deutlich, dass der Zoll für die bevorstehende Aufgabe gut aufgestellt ist. Auf Arbeitgeber kommen unter anderem neue Aufzeichnungspflichten zu. An dem Gespräch nahm auch Dr. Scholz von der Bundesfinanzdirektion Mitte in Potsdam teil.

Die Bekämpfung der Schwarzarbeit ist für den Zoll auch weiterhin von großer Bedeutung

2014_09_18_pm_23_bild_1

 

Bild 1: Hauptzollamt Osnabrück, v. L. n. R.: Dr. Stephan Scholz, Bundesfinanzdirektion Mitte, Michael Kretschmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter, MdB Albert Stegemann, Karl-Heinz Schrader, Hauptzollamt Osnabrück, Dr. Thomas Möller, Hauptzollamt Osnabrück

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.