Gestern wurde kräftig gefeiert. 10 Jahre Jugendzentrum Alte Feuerwehr!

Spelle- 10 Jahre Jugendzentrum Alte Feuerwehr. Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt, um bei schönem Wetter den 60 Meter Parcours zu erklimmen, die 7 Meter hohe Kletterwand zu meistern oder bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen ihr Können unter Beweis zu stellen. Neben der Action konnte man auch die Seele baumeln lassen und bei schöner Beach-Atmosphäre leckeres Eis, leckere Cocktails und später am Abend noch köstliche Pizza genießen. 

Seit 2009 ist in den ehemaligen Räumen der Freiwilligen Feuerwehr am Wöhlehof in Spelle das Jugendzentrum „Alte Feuerwehr“ untergebracht. Seitdem treffen sich hier Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren, um gemeinsam die Freizeit zu verbringen oder an einer der zahlreichen Aktionen teilzunehmen. So stehen ein Kickertisch, ein Internetcafé, eine Spielekonsole, Gesellschaftsspiele, Darts und vieles weitere zur Verfügung. Darüber hinaus werden immer wieder besondere Aktionen durchgeführt, beispielsweise Menschenkickerturniere oder caritative und soziale Projekte wie „500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“ und „Spelle spendet Leben“. Zudem finden an den Freitagen der Sommerferien sogenannte „Happy Fridays“ mit einem wechselnden Programm statt, im Laufe des Jahres Girlsdays oder Kidsdays für Kinder ab sechs Jahren. Verantwortlich für die rege Programmgestaltung sind Jugendpfleger Peter Vos und Erzieher Stefan Sommer, die von ehrenamtlichen Jugendlichen des Jugendforums oder Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres unterstützt werden. „Seit Eröffnung konnten wir insgesamt etwa 62.000 Besucher begrüßen“, blickten Vos und Sommer zum Jubiläum auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück. Dabei ist in den letzten Jahren ein stetiger Anstieg der Besucherzahlen festzustellen, sodass aktuell zwischen 7.000 und 8.000 Kinder und Jugendliche pro Jahr gezählt werden können. „Das Jugendzentrum ist heute aus der Jugendarbeit nicht mehr wegzudenken“, gratulierte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf zum Jubiläum und dankte allen, die sich in der Organisation des Jugendzentrums sowie des Jubiläumstages eingebracht haben.

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.