Glasfaser für Spelle – Heute schon an morgen denken! Letzte Chance!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bereits seit einiger Zeit läuft die „Aktion zum Glasfaserausbau“ des Unternehmens Deutschen Glasfaser in der Gemeinde Spelle. Die Gesellschaft möchte 3,0 – 4,0 Mio. Euro in Spelle in die Dateninfrastruktur investieren. Jedem Haushalt soll grundsätzlich die Möglichkeit gegeben werden, sich an der Datenautobahn anschließen zu können. Denn eine hohe Anbindung an das Internet nimmt in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Es zählt heutzutage schon zu einem wichtigen Faktor für die Entscheidung eines Unternehmens oder aber bei Privatleuten, sich in einer Gemeinde anzusiedeln.

2016-05-11-Spelle_Anzeige_Netz_01_136_5x200_RZ

Bereits viele Jahre wurde seitens der Verwaltung vergebens versucht, solch eine zukunftsweisende Infrastruktur für die Gemeinde Spelle zu gewinnen. Viele Anbieter waren bislang und werden voraussichtlich auch in den nächsten Jahren nicht bereit sein, solch ein Projekt im ländlichen Bereich einer Gemeinde umzusetzen.

Vielmehr wird aktuell von verschiedenen Anbietern mit der Aufwertung der alten Technologie (VDSL) geworben. Hierbei muss allerdings eindeutig zu der Technik von Glasfaseranbindungen unterschieden werden. Werden die Leitungen wie bei der Glasfasertechnologie bis ins Haus gelegt, so hat jeder Haushalt seine eigene Glasfaser und kann ohne Geschwindigkeitsverluste schnell im Internet surfen.
Bei der bisherigen Kupfertechnologie muss man als Haushalt sich die Datengeschwindigkeiten mit mehreren Haushalten teilen, was dazu führt, dass erhebliche Geschwindigkeitsverluste entstehen können. Selbst nach Aufwertung der Technologie müssen sich die Haushalte weiterhin die Leitungen teilen, sodass bei dem heute schon aufkommenden Datenvolumen schnell eine Überlastung des Netzes entsteht.

Sollten Sie der Meinung sein, dass die heutige Leistung noch für Sie ausreichend ist, so kann schon morgen die Datengeschwindigkeit zu langsam sein. Ein Beispiel dafür ist, dass bereits heute den Kindern vom Lehrpersonal der Schule Aufgaben mitgegeben werden, die im Internet zu recherchieren sind bzw. Aufgabenpakete, die ggfls. heruntergeladen werden müssen. Ohne eine gute Anbindung wäre dieses zukünftig nicht möglich.

Auch wird die Gemeinde Spelle bei möglichen Förderprogrammen des Bundes sowie des Landes Niedersachsen wohl keine Aussicht auf Erfolg haben, sodass weiterhin und auch für die Zukunft keine absehbare schnelle Internetanbindung realisierbar ist.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Spelle, eindringlich darum bitten, mitzuhelfen, dieses heute und für die Zukunft wichtige Projekt zu unterstützen. Damit auch in Zukunft die Attraktivität unseres Wohnortes Spelle einhergehend mit der Stärkung der Wirtschaft bestehen bleibt, ist eine solche wichtige Infrastruktur erforderlich.

Noch haben wir bis zum 06.06.2016 die einmalige Chance, uns und unseren Kindern die Anbindung an die Datenautobahn zu ermöglichen. Denn bis zu diesem Zeitpunkt müssen sich 40 % für einen Vertrag bei der Deutschen Glasfaser entscheiden. Nur dann wird das Projekt umgesetzt und die Gemeinde Spelle bis zum Sommer 2017 mit Glasfaser angebunden werden.

Informieren Sie sich gerne über die Technologie beim Euronics Vertragspartner Schulte in Spelle oder aber im Servicebüro der Deutschen Glasfaser am Markelo-Platz. Die Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Bernhard Hummeldorf       Georg Holtkötter

Bookmark the permalink.

Comments are closed.