Großbrand in Emsbürener Gewerbegebiet

Spelle-News.de

Am Freitagnachmittag ist in einer Autoverwertung im Gewerbegebiet im Emsbürener Ortsteil Mehringen nach einer Verpuffung ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, brannte die komplette Werkstatt in voller Ausdehnung. Mitarbeiter hatten vergeblich versucht, die Flammen zu löschen. Alle Personen konnten unverletzt das Gebäude verlassen. 119 Einsatzkräfte der Feuerwehren Emsbüren, Bramsche und Salzbergen konnten ein Übergreifen des Brandes auf einen angrenzenden Lackierbetrieb verhindern. Das Löschwasser wurde teilweise über 200 Meter aus Hydranten und Brunnen zur Einsatzstelle gefördert. Zeitweise stand eine hohe Rauchsäule über Emsbüren. in der Halle verbrannten Gummi, Kunststoffe, Öle, andere Betriebsstoffe und Teile, die aus der Abwrackung von Autos stammten.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde von der Polizei der ABC-Zug Bawinkel alarmiert, dessen erste Kräfte nach über 90 Minuten eintrafen. Daher wurden in unmittelbarer Nähe des Brandortes nur noch leicht erhöhte Werte nitroser Gase gemessen. Die Polizei evakuierte daraufhin vorsorglich die Menschen aus zwei Wohnhäusern, die sich in unmittelbarer Nähe befanden. Nachdem ein Bagger einen Teil der Halle eingerissen hatte, konnten noch vorhandene Glutnester gelöscht werden. Um einen Teil mit Öl verunreinigten Löschwassers aufzufangen, wurden von der Feuerwehr schwimmende Ölsperren an verschiedenen Stellen des Fleckenbachs errichtet und die Untere Wasserbehörde wurde eingeschaltet. Die Betreuung der Einsatzkräfte übernahm die Schnell-Einsatzgruppen (SEG) der DRK-Ortsvereine aus Elbergen, Langen, Lingen und Salzbergen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Brand verursachte einen Sachschaden in Höhe von 160000 Euro !

mehr dazu im Video von Spelle News per Handy aufgenommen!

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.