Grundschulen engagieren sich für Klimaschutz

Spelle – Bereits zum 12. Mal wurde durch die RWE Deutschland der Klimaschutzpreis für besondere Leistungen zum Wohle der Umwelt verliehen. In diesem Jahr durften sich die Grundschulen in der Samtgemeinde Spelle über diese tolle Auszeichnung freuen.

Zahlreiche energetische Maßnahmen werden jährlich an den öffentlichen Einrichtungen der Samtgemeinde Spelle durchgeführt, um einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Insbesondere auch an den Grundschulen wird in diesem Bereich viel investiert. Beispielsweise hat die Johannes-Grundschule in Spelle im Rahmen der 72-Stunden Aktion der katholischen Landjugendbewegung Spelle e. V. zwei „grüne Klassenzimmer“ erhalten. Hier wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, an der freien Natur alles Wissenswerte über den Klima- und Umweltschutz zu erfahren. Auch an der Ludgerus-Grundschule in Schapen wird ein aktiver Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet. Beim jährlichen Umwelttag beteiligten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Projekttage zum Thema „Wald und Natur“ werden regelmäßig an der Ludwig-Schriever-Grundschule in Lünne durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier alles über den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt. Mit der Baumaßnahme für den neuen Anbau an der St.-Vitus-Grundschule Venhaus wurden auch die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen saniert. So ist ein energiesparendes Gebäude mit einer umweltgerechten Gesamtwärmeversorgung entstanden. Kommunalbetreuer Franz-Josef Reinke von der RWE Deutschland zeigte sich begeistert vom Umweltengagement der Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schulleitungen. „Ich bin überzeugt davon, dass auch in Zukunft kräftig am Klima- und Umweltschutz gearbeitet wird“, freute sich Reinke und übergab jeweils die Urkunden sowie einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die vier Schulen. „Der Umweltschutz hat in der Samtgemeinde Spelle einen hohen Stellenwert. So werden die zahlreichen Projekte und Maßnahmen sehr begrüßt und stark unterstützt“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.

IMG_0002

Bildunterschrift: Gemeinsam für den Klimaschutz: Bürgermeister Georg Holtkötter, Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Elisabeth Metzkowitz (St. Vitus-Grundschule Venhaus), Franz-Josef Reinke (RWE), Martina Herbers (Ludgerus-Grundschule Schapen), Marion Laarmann, Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, Ursula Lillge (Ludwig-Schriever-Grundschule Lünne), Claudia Sülberg (Johannes-Grundschule Spelle), Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (hinten v. l.) sowie die Schülervertreterinnen und Schülervertreter (vorne).

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.