Hart erkämpfte Erfolge bei Deutscher Meisterschaft in Rees

Rheine- Am  Sonntag nahm das House of Taekwon-Do Rheine an den Deutschen Meisterschaften in Rees teil. Die Rheinenser Schule ist keine Turnier fokussierte Schule. Und doch ließen sich die Leistung und der Erfolg sehen. Teilweise waren die Gruppen bis zu elf Teilnehmer groß und auch da konnten sich die Rheinenser oft durchsetzen. Mit die beste Leistung der Rheinenser lieferten Christina Otto und Florian Borg, die den ersten Platz im Synchron-Formenlauf belegten als auch Nele Roß, eine Auszubildende und Trainerin im House of Taekwon-Do, belegte einen ersten Platz im Formenlauf-Einzel.
Ein Turnier ist aber oft nur eine Momentaufnahme und der Erfolg hängt leider nicht immer nur von der Leistung ab, sondern von vielen weiteren Faktoren auf die man keinen Einfluss hat. Das Taekwon-Do hat das Ziel starke Persönlichkeiten mit starken Werten zu schaffen. Dabei spielen Turniere nur eine nebensächliche Rolle, nichtsdestotrotz bin ich sehr stolz auf meine Schüler und unseren Erfolg in Rees, so Stefan Mannweiler.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.